Intensivstation

Kontakt

Telefon: +49 221 478-4039 
Telefax: +49 221 478-6454

Auf unserer neurologischen Intensivstation werden alle Krankheiten behandelt, die mit schweren neurologischen Defiziten und gegebenenfalls der Notwendigkeit einer Beatmung einhergehen. Pro Jahr behandeln wir circa 500 Patienten, von denen ein Großteil zeitweise beatmet werden.

Der Schwerpunkt liegt bei der Behandlung von schweren Schlaganfällen: Im Falle einer Durchblutungsstörung steht die Versorgung in der Akutphase mittels einer Lysetherapie und / oder einer mechanischen Thrombektomie im Vordergrund. Mit diesen Maßnahmen versuchen wir Gerinnsel in den Blutgefäßen, die das Gehirn versorgen, aufzulösen oder mittels eines Katheters zu entfernen, letzteres erfolgt durch die Neuroradiologie. Im Falle einer Blutung versuchen wir unter Einsatz intensivmedizinischer Maßnahmen diese zu stoppen und das Überleben des Patienten in einem bestmöglichen Zustand zu gewährleisten. Darüber hinaus behandeln wir Patienten mit einem Status epilepticus, schweren entzündlichen, autoimmunen oder neuromuskulären Erkrankungen wie z.B. einer Meningitis oder Encephalitis, einem Guillain-Barré-Syndrom, einer Myasthenia gravis oder einer Autoimmunencephalitis.

Durch die Frührehabilitationseinheit innerhalb unserer Klinik können wir, sofern es aus medizinischen Gründen möglich ist, die Frührehabilitation auch schon auf unserer Intensivstation beginnen, um den Genesungsprozess frühestmöglich zu unterstützen.

Priv.-Doz. Dr. Özgür Onur

Priv.-Doz. Dr. Özgür Onur

Ärztliche Leitung

 Katharina Rapsch

Katharina Rapsch

Pflegeteamleitung

Nach oben scrollen