Spezialsprechstunde Neuromuskuläre Erkrankungen

Erkrankungen von Nerven und Muskeln führen zu Lähmungserscheinungen von Armen und Beinen und meist auch zu Störungen des Oberflächenempfindens (Sensibilitätsstörungen). Diese Erkrankungen sind oft selten und benötigen eine differenzierte Diagnostik.

Neben der klinischen Untersuchung sind spezielle Untersuchungen von Muskeln und Nerven erforderlich (Elektromyographie, EMG und Elektroneurographie, ENG). In der Spezialambulanz für Neuromuskuläre Erkrankungen findet die ambulante Diagnostik und Beratung statt. Patienten mit dem gesamten Spektrum der Krankheiten von Muskeln und Nerven werden untersucht und beraten.

Einen Schwerpunkt bildet die Diagnostik und Therapie von Patienten mit Nervenerkrankungen (Neuropathien) wie Guillain-Barré-Syndrom (GBS), chronische inflammatorische demyelinisierende Polyneuritis (CIDP), multifokale motorische Neuropathie (MMN) sowie hereditäre Neuropathien (einschließlich hereditäre Transthyretin-Amyloidose, TTR-FAP), Myasthenia gravis, Post-Polio-Syndrom sowie angeborene und erworbene Muskelerkrankungen (Myopathien).

Die Spezialambulanz für Neuromuskuläre Erkrankungen findet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke (DGM) e.V. statt. Wir sind zertifiziertes Mitglied im Neuromuskulären Zentrum (NMZ) Nordrhein.

Prof. Dr. Helmar Lehmann

Prof. Dr. Helmar Lehmann

Leiter der Spezialsprechstunde Neuromuskuläre Erkrankungen

Priv.-Doz. Dr. Gilbert Wunderlich

Priv.-Doz. Dr. Gilbert Wunderlich

Leiter der Spezialsprechstunde Neuromuskuläre Erkrankungen

Aufnahme

Für die Vorstellung in der Poliklinik benötigen Sie einen Überweisungsschein Ihres Neurologen / Nervenarztes.

Terminvergabe und Kontakt

Poliklinik
Telefon: +49 221 478-4015
Telefax: +49 221 478-5669

Die Sprechstunde findet dienstags von 10:00 bis 13:00 Uhr statt.

Nach oben scrollen