AG Kognitive Neurologie

Die AG Kognitive Neurologie untersucht in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Neurowissenschaften und Medizin des Forschungszentrums Jülich die neurobiologischen Grundlagen kognitiver Prozesse beim Menschen. Hierbei liegt der Fokus auf den neuralen Mechanismen der Aufmerksamkeit und der Motorik. Die daraus abgeleiteten grundlagen-wissenschaftlichen Erkenntnisse helfen, die entsprechenden Störungen dieser kognitiven Funktionen im Rahmen neurologischer Erkrankungen, sprich Neglekt und Apraxie, besser zu verstehen und neurobiologisch-fundierte Behandlungsstrategien für diese kognitiven Störungen auf der Basis verhaltensmodifizierender, technischer oder pharmakologischer Ansätze zu entwickeln.

Neben der Entwicklung innovativer Therapiestrategien setzen wir die modernsten Methoden der strukturellen und funktionellen Bildgebung ein, um neuro-biologische Marker dieser kognitiven Störungen zu charakterisieren. Hierbei ist es ein wichtiges Ziel, den Verlauf der kognitiven Defizite, insbesondere deren Rückbildung, vorherzusagen bzw. den Effekt der eingesetzten Therapieverfahren zu verfolgen.

Weitere Informationen zum Thema Kognitive Neurowissenschaften (INM-3)

Zur Person
Akademischer Werdegang
1988-1995Medizinstudium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der Universität von Kalifornien San Francisco (UCSF) sowie dem University College London (UCL)
1997Approbation zum Arzt
2001Promotion zum Doktor der Medizin. Thema: Die zeitliche Organisation sequentieller Bewegungen und ihre Störungen
2004 Facharzt für Neurologie
2007-2010Kommissarischer Leiter des Lehrstuhls für Neurologie – Schwerpunkt Kognitive Neurologie des Universitätsklinikums Aachen, RWTH Aachen
2010W2-Professor für Kognitive Neurologie in der Klinik und Poliklinik für Neurologie der Uniklinik Köln
Klinischer Werdegang
1996-1999Neurologische Klinik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; Arzt im Praktikum, Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter
1999    Rheinische Kliniken Düsseldorf, Psychiatrische Klinik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; Assistenzarzt
2003Psychiatrische Klinik des Universitätsklinikums der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen; Assistenzarzt
2002–2005Neurologische Klinik des Universitätsklinikums der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen; Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter
Stipendien/ Preise
2006Friedrich-Wilhelm-Preis der RWTH Aachen
Mitgliedschaften
Society for Neuroscience (SfN)
Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)
European Academy of Neurology (EAN)
Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN)
Organisation for Human Brain Mapping (OHBM)
Deutsche Gesellschaft für Neurorehabilitation (DGNR)

Das Team

Dr. Elisabeth Achilles
Nina Kleineberg
Sylvia Latarnik, Dipl.-Psych.
Dr. David Timpert
Jana Ant, studentische Hilfskraft

Nach oben scrollen